Krisenintervention

Jeder Mensch erlebt in seinem Leben Krisen

Zu einer Krise kommt es immer dann, wenn die bisher erlernten Strategien im Umgang mit Belastungen nicht mehr ausreichen, um die aktuelle Situation bewältigen zu können.

Die Ursachen dafür sind vielfältig

Das können plötzlich auftretende Belastungen sein, wie z.B. eine schwere Erkrankung, der Verlust des Arbeitsplatzes, Trennung oder der Verlust einer nahestehenden Person.

Es können aber auch lang anhaltende belastende Lebensbedingungen sein, die nicht mehr bewältigt werden können und zu einer Krise führen.

Die Betroffenen befinden sich in einem Zustand emotionaler Erschütterung. Sie fühlen sich ohnmächtig, hilflos und ausgeliefert. Sie verlieren den Glauben an ihre Wertvorstellungen und Lebensziele, die ihnen bislang Orientierung und Halt gegeben haben. Sie verspüren eine tiefe Verunsicherung und Angst und sind kaum fähig weiter ihren Alltag zu bewältigen.

Wenn sie dann in ihrem Umfeld keine Vertrauensperson haben, von der sie sich verstanden fühlen, die möglicherweise schon etwas Ähnliches erlebt hat, dann ziehen sie sich immer mehr zurück, was es noch schwieriger macht, die aktuelle Situation zu bewältigen.

Ziel der Krisenintervention

Ziel der Krisenintervention ist, die äußeren und inneren Zusammenhänge der Krise zu erfassen, ihr Ausmaß einzuschätzen, erforderliche Hilfen einzuleiten, den Betroffenen zu stabilisieren und weiterführende Strategien zu entwickeln.

Lesen Sie mehr zur Kostenübernahme.