Kostenübernahme

Kostenübernahme

Da ich als Psychologische Psychotherapeutin mit Kassenzulassung tätig bin, können die Leistungen für eine psychotherapeutische Behandlung über die Gesetzlichen Krankenkassen, Private Krankenkassen, Beihilfestellen und Berufsgenossenschaften abgerechnet werden.

Gesetzliche Krankenkasse

Wenn Sie Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, können Sie sich direkt mit Ihrer Chipkarte an mich wenden. Eine Überweisung vom Arzt ist nicht erforderlich.

Die Kosten für die Termine übernimmt die Krankenkasse.

Das Zuzahlen einer Kassengebühr ist seit 2013 nicht mehr erforderlich.

Private Krankenversicherung

Die privaten Krankenkassen übernehmen meistens die Kosten für eine ambulante Psychotherapie. Manche Privatkassen setzen dabei die Zugehörigkeit des Psychotherapeuten zur Kassenärztlichen Vereinigung voraus, was bei mir gegeben ist.

Die Kostenübernahme ist von den jeweiligen Tarifen und Versicherungsverträgen der Krankenkasse abhängig. Manche Privatkassen bewilligen den Versicherten nach Antragstellung einen großen Stundenumfang für die psychotherapeutische Behandlung, andere beschränken die Bewilligung auf eine pauschale Stundenzahl pro Jahr (meist 25-30 Stunden) ohne dass dafür ein ausführlicher Antrag erforderlich ist.

Daher wird Ihnen geraten sich vor der Aufnahme einer psychotherapeutischen Behandlung mit ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen und sich über die Kostenübernahme der psychotherapeutischen Behandlung zu erkundigen.

Beihilfestellen

Bei der Beihilfe von Bund, Ländern und Kommunen (Beamtenversorgung) erfolgt die Kostenübernahme für eine ambulante Psychotherapie in der Regel ebenfalls problemlos. Ab der 10. Behandlungsstunde wird von dem behandelnden Therapeuten ein ausführlicher Antrag gestellt. Die private Krankenversicherung schließt sich in der Regel dem Bescheid der Beihilfestelle an.

Berufsgenossenschaften

Die Berufsgenossenschaften übernehmen die Kosten für eine ambulante Psychotherapie, wenn im Zusammenhang mit einem Unfall am Arbeitsplatz psychische Beschwerden auftreten. Weitere Informationen dazu erfahren Sie bei den Berufsgenossenschaften.

Selbstzahler

Wenn Sie die ambulante Psychotherapie selbst bezahlen wollen, wird eine individuelle Honorarvereinbarung getroffen, die sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten und Ärzte (GOP, GOÄ) orientiert. Ein Antrag für Psychotherapie wird dabei nicht gestellt.

Lesen Sie mehr zu dem Ablauf der Therapie.

Seitenanfang